28.08.2013, von Wofgang König

THW-Landesjugendlager 2013 in Hersbruck

In der Nacht vom 2.8. zum 3.8. ging es für 8 Jungs aus unserem Ortsverband samt Betreuer um Punkt 24.00 Uhr ab nach Hersbruck im Nürnberger Land zum 16. Landesjugendlager in Bayern, welches dort in der Zeit vom 3.8.bis 10.8. stattfand. Es trafen für diese Zeit aus 67 Ortsverbänden ca. 1400 Junghelfer mit ihren Betreuern am Lagergelände ein.

Es begann mit dem Zeltaufbau. Am Abend dann die Eröffnungsreden des Landesjugendsprechers, des Landesbeauftragten Dr. Voß, des Ortsbeauftragten  vom THW-Lauf, sowie des Bürgermeisters und des Landrates.

Am Sonntag fand der 15. Landesjugendwettkampf statt.

Am darauf folgenden Montag besuchte unsere Jugendgruppe das große Bauunternehmen Max Bögl.

Gegen Abend wurden wir für 2,5 Stunden in die dem Lagergelände angrenzende Turnhalle evakuiert, denn es war ein schweres Gewitter angekündigt.

Dienstags ging es dann für zwei unserer Junghelfer zur Abnahme der Leistungsabzeichen in Silber. Für dieses Abzeichen fanden sich 8 Prüflinge beim OV Lauf ein, drei davon bestanden und zwei davon waren unsere Kandidaten.

Nochmals Gratulation an euch beide !! Gut gemacht !!!

Mittwoch führen wir in den Kletterwald Pottenstein, der uns mit 11 Parcours und

160 verschiedenen Klettermöglichkeiten und unterschiedlichen Schwierigkeiten echt viel Spaß gemacht hat.

Dienstag fand die Lagerolympiade mit 25 verschiedenen Disziplinen statt. Von 38 teilnehmenden Mannschaften belegten wir am Schluss Platz 16. -Respekt-

Am Freitag war die schöne Lagerzeit schon fast wieder vorbei, aber zuerst ging es nochmals wie gewünscht zum Kletterwald. Am Abend kam die große Verabschiedung  durch unseren Landesjugendleiter und dem OB des THW Lauf.

Nun das wars dann auch schon wieder mit dem Landesjugendlager, denn am Samstag hieß es früh aufstehen, frühstücken und dann abbauen, aufräumen und einladen.

Jetzt nur noch heim!! Es war eine wirklich schöne Zeit in Hersbruck, die sehr schnell vorbeiging und doch freute sich jeder wieder auf sein zu Hause.

Ach ja, auch während des Lagers hieß es wie auch sonst beim THW: ohne Mampf kein Kampf.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei allen Organisatoren, der Lagerleitung und dem Küchenteam bedanken, denn ohne sie hätte es dieses tolle Lager nicht gegeben. Die Küchenmannschaft bestand aus 32 Personen, sieben davon waren vom weißen Kreuz aus Südtirol. Sie sorgten dafür, dass wir alle immer mit einem guten Frühstück, mit Lunchpaketen und super Abendessen versorgt wurden.

Es wurden während der gesamten Lagerzeit 35.000 Brötchen, 1300 Liter Milch,   50Kg. Kakaopulver und 9000 Päckchen Schoko- und Marmeladenaufstrich verbraucht. Nicht gerade wenig, oder ???


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: