Fridolfing, 29.12.2014, von Michael Reichel

500 Liter Kühlflüssigkeit ausgelaufen

Technische Hilfe an einer Diesellok

Der Notfallmanager der Bahn forderte den Ortsverband Traunstein zu einer Hilfeleistung am Bahnhof Fridolfing an.

An einer Diesellok waren durch einen technischen Schaden ca. 500 Liter Kühlflüssigkeit in eine Auffangwanne ausgelaufen. Da die Wanne schon erheblich gefüllt war, konnte die Lok nicht abgeschleppt werden, ohne dass eine erhebliche Menge der Flüssigkeit auf den Bahnkörper geschwappt wäre.

Einsatzauftrag an die vier Traunsteiner THW`ler war, eine größere Menge der Kühlflüssigkeit in einen vom THW bereitgestellten Behälter umzupumpen. Danach konnte die defekte Diesellok von einer Ersatzlokomotive  abgeschleppt werden.

Die umweltgerechte Entsorgung der Kühlflüssigkeit wurde durch den Notfallmanager geplant.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: